Annabelle

Ratgeber

Die Ratgeberseite informiert über neueste Entwicklungen und Trends im Bereich Gesundheit, Schönheit, Karriere und Lifestyle.
Die Inhalte dieser Seite werden von primemedien prime-medien.chLogo Prime Medien publiziert.

Best Workplaces

Wir investieren weiter in Familie und Beruf

Autor: | Branded Content

Wir investieren weiter in Familie und Beruf
  • Die hohe Zufriedenheit der globegarden-Mitarbeitenden wirkt sich auf die Betreuungsqualität aus.

Mitte Mai wurde globegarden als einer der «Best Workplaces» ausgezeichnet.
Man könnte sich also zurücklehnen. Doch das führende Schweizer Kita-Netzwerk will noch
mitarbeiterfreundlicher werden. Warum?

Kontakt

globegarden

Galla Stambuk

Leitung Familienservice & Arbeitgeberberatung

Web: www.globegarden.ch

Wir investieren weiter in Familie und Beruf

Galla Stambuk war als Kaderfrau in der Verlags- und Logistikbranche tätig. Seit 2017 arbeitet sie für globegarden, zunächst in Teilzeit, jetzt als Leiterin Familienservice und Arbeitgeberberatung zu 100 Prozent. Sie hat zwei Kinder, die sie fremdbetreuen liess – zuletzt von globegarden. Sie weiss aus eigener Erfahrung, was für sie den Unterschied zwischen Arbeitgebern und Kitas macht: «Bei globegarden sucht man immer nach pragmatischen Lösungen. Wurde eines meiner Kinder überraschend krank, konnte ich sehr flexibel meine Arbeitszeit anpassen.»
Im Gegensatz zu früheren Kaderpositionen habe sie noch nie ein schlechtes Gewissen gehabt, ihrer Führungsverantwortung wegen des Mutterseins nicht gerecht zu werden. «Bei globegarden gehört es zur DNA, dass wir eine Familie sind. Diesen Geist spüren und schätzen die Mitarbeitenden.»

Förderung der Berufseinsteiger

Deren Stimmen ist es zu verdanken, dass globegarden nun vom weltweit tätigen Forschungs- und Beratungsinstitut für Arbeitsplatzkultur «Great Place to Work®» mit dem Label Best Workplaces™ Switzerland ausgezeichnet worden ist. Damit gehört globegarden zu den besten Arbeitgebern unter allen entsprechend zertifizierten Unternehmen – und das sind einige. «Wie schon die Zertifizierung im letzten Jahr bestätigt auch diese Auszeichnung die von gegenseitigem Respekt getragene sowie Familie und Beruf vereinende Arbeitsplatzkultur, wie ich sie als berufstätige Mutter selbst erlebe», sagt Stambuk.
Diese Wertschätzung beginnt bei globegarden aber nicht erst auf Kaderstufe, sondern sie gilt im Umgang mit allen der über 800 Mitarbeitenden. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Förderung der über 150 Lernenden und Praktikantinnen gelegt. «Gerade während der überaus anstrengenden Zeit der Pandemie hat sich gezeigt, wie wichtig gut funktionierende Kita-Teams und -Leitungen für junge Berufseinsteigerinnen sind. Das ist mit ein Grund dafür, warum unsere Mitarbeitenden so zufrieden sind und wir im Branchenschnitt auch weniger hohe Fluktuationsraten haben», erläutert Stambuk.


Flexibilität beim Mutterschutz

Die von ihren drei Gründerinnen persönlich geführte Firma, die in der Deutschschweiz inzwischen 57 Kitas betreibt, will ungeachtet des Erfolgs weiter in eine fortschrittliche und frauenfreundliche Arbeitsplatzkultur investieren. Berufstätige Mütter dürfen sich etwa die Länge des Mutterschutzes aussuchen, und jenen, die vorher eine Führungsfunktion ausübten, ist die Rückkehr in diese möglich dank sehr flexiblen Teilzeitmodellen auch auf Kaderstufe.
Weiterhin können kostenlos Weiterbildungsangebote während der Arbeitszeit absolviert werden, und neu können sich auch ganze Teams während zwei Tagen gemeinsam weiterbilden. In dieser Zeit bleibt die Krippe geschlossen. Zudem werden zur weiteren Verbesserung der Work-Life-Balance an gewissen Brückentagen die Einrichtungen schliessen können, damit Mitarbeitende auch lokale Anlässe, wie etwa die Basler Fasnacht oder Pfingsten, privat mit ihren Familien und Freunden verbringen können.
Warum aber dieser Aufwand angesichts der bereits überdurchschnittlich hohen Zufriedenheitswerte der Mitarbeitenden und der diversen Qualitäts-Auszeichnungen in den letzten Jahren? Die Antwort ist für die Mitgründerin und Co-Geschäftsführerin Christina Mair einfach: «Von einem guten Arbeitsklima und fortschrittlichen Anstellungsbedingungen profitieren nicht nur die Mitarbeitenden, sondern auch die Eltern der von uns betreuten Kinder und diese selbst. Denn motivierte, wertgeschätzte und zufriedene Mitarbeitende tragen massgeblich zur Qualität unserer Betreuungsleistung bei.»

veröffentlicht: 15.07.2022